Telefonnummer

+49 (0)30 - 99 28 25 49

E-Mail

beratung@pb-hc.de

Öffnungszeiten

Mo.–Fr.: 15 Uhr – 18 Uhr

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig

Charles Dickens

Schön, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen!

In meiner Praxis für Lerntherapie und psychologische Beratung, habe ich mich auch das Berliner Grundschulsystem spezialisiert. Hier biete ich Kindern und Jugendlichen von der Vorschule bis zur 6. Klasse, als ausgebildeter Lerntherapeut, LRS-Trainer, Dyskalkulie-Trainer und Mobbing-Berater meine Hilfe und Unterstützung bei:

  • Lese – Rechtschreibschwäche (LRS)
  • Legasthenie
  • Dyskalkulie
  • Allgemeine Lernschwächen (Nachhilfe)
  • Wahrnehmungs- und Konzentrationsstörungen

an.

Obwohl Ihr Kind lernt und übt, hat es trotzdem Probleme dabei, einen Satz fehlerlos zu schreiben oder eine Matheaufgabe sicher zu lösen? Meistens sind das nur vorübergehende Lerndefizite. wo eine punktuelle Nachhilfe helfen und ausreichend sein kann.

Aber dennoch liegt die Ursache manchmal tiefer und es könnte bei ihrem Kind eine Legasthenie, eine Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) oder auch eine im Bereich der Mathematik liegende Dyskalkulie vorliegen. 

Diese Kinder haben echte und massive Schwierigkeiten, die Grundlagen des Lesens, Schreibens und Rechnens zu erlernen. Durch diese massive Einschränkung, sind diese Kinder nicht in der Lage, dem Unterricht problemlos zu folgen. Solche Schüler und Schülerinnen sind meist genauso intelligent wie ihre Mitschüler und Mitschülerinnen und sie sind geistig als auch körperlich gesund. Aber dennoch liegen sie, wenn es um das Schreiben, Lesen oder Rechnen geht, weit hinter ihren Klassenkameraden zurück.

Lernschwäche und Familie

Immer öfter erzählen mir Schüler und Eltern, dass Lernen und ganz besonders Hausaufgaben das Dauerthema zu Hause ist. Schließlich können Eltern nicht mehr die Rolle als Eltern wahrnehmen, sondern müssen immer mehr Nachhilfelehrer sein. Dies führt dazu, dass das Familienleben oft problematisch wird, und das übt Druck auf alle Familienmitglieder aus. Hierdurch werden dann nicht selten Beziehungsprobleme und Konflikte Teil des Familienlebens.

Lernschwäche und Konzentrationsschwierigkeiten

Durch die negativen Erfahrungen beim Lernen können sich beim Betroffenen negative Gefühle im Unterbewusstsein in Bezug auf das Lernen und die Schule verfestigt haben. Dadurch fällt das Lernen und Konzentrieren bei diesen Kindern besonders schwer.

Neben den klassischen Entspannungs- und Konzentrationsübungen kann Hypnose ein Mittel sein, um die Konzentration zu steigern. Kinder und Jugendliche sprechen besonders gut auf Hypnose an. Die durch Hypnose erreichbare Tiefenentspannung verhilft zu mehr Selbstbewusstsein und gezielter Konzentration. 

Als ausgebildeter Hypnotiseur setze ich Hypnose nach vorheriger schriftlicher Einwilligung der betroffenen Person (Kind/Jugendlicher) und den Eltern/Erziehungsberechtigten in meiner Praxis als zusätzliches Angebot ein.

Meine Arbeitsweise

Im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit gehe ich auf die individuellen Bedürfnisse der betroffenen Person ein und hole diese dort ab, wo sie gerade steht. Mein Fokus liegt dabei auf der ganzheitlichen individuellen Gestaltung der Therapie und Beratungsgespräche. 

Ich biete alle Sitzungen nur als Einzelsitzung an, so ist es möglich, dass die betroffene Person in Ruhe und ohne Leistungsdruck die Aufgaben bewältigen kann.

Als Lerntherapeut, LRS-Trainer, Dyskalkulie-Trainer und Mobbing-Berater sehe ich mich als Wegbegleiter, der für ihr Kind uns Sie eine gewisse Zeit da ist.  Gemeinsam mit ihrem Kind und Ihnen möchte ich langfristige Lösungen finden, die Ihnen helfen, selbstständig Probleme in den Griff zu bekommen.

Wie fangen wir an?

Sie vermuten, dass ihr Kind eventuell an Legasthenie/LRS oder Dyskalkulie leidet, sind sich aber nicht sicher?

Dann drucken Sie sich den Fragebogen für Legasthenie/LRS oder Dyskalkulie aus und beantworten Sie die darin enthaltenen Fragen auch zum Wohle des Kindes ehrlich und aufrichtig.

Sie vermuten, dass ihr Kind eventuell an Legasthenie/LRS oder Dyskalkulie leidet, sind sich aber nicht sicher?

Dann drucken Sie sich den Fragebogen für Legasthenie/LRS oder Dyskalkulie aus und beantworten Sie die darin enthaltenen Fragen auch zum Wohle des Kindes ehrlich und aufrichtig.

Sollten Sie die Möglichkeit des Druckens nicht haben, so können Sie den entsprechenden Fragebogen auch auf dieser Seite online ausfüllen und mir direkt mailen.

Nachdem Sie den passenden Fragebogen ausgefüllt haben, können Sie schon selbst erkennen, ob lerntherapeutische Hilfe erforderlich sein könnte. Ist dieses der Fall, so nehmen Sie mit mir Kontakt auf und vereinbaren einen Erstberatungstermin.

In diesem Termin spreche ich mit Ihnen über mögliche Lerntherapien und biete Ihnen an, mit dem Kind bei Verdacht auf Legasthenie/LRS eine Hamburger-Schreib-Probe (HSP) und einen Lesetest durchzuführen. Bei der Vermutung einer Dyskalkulie mach ich mit ihrem Kind einen Jenaer Rechentest. 

Nach Auswertung der entsprechenden Tests erhalten Sie von mir eine schriftliche Beurteilung der Testergebnisse. Erst danach können Sie sich entscheiden, ob ihr Kind bei mir auch die Lerntherapie beginnen soll.

Fragebogen Legasthenie/LRS PDF

Fragebogen Legasthenie/LRS Online

Fragebogen Rechenschwäche/Dyskalkulie PDF

Fragebogen Rechenschwäche/Dyskalkulie Online

Roland Retzlaff
Psychologischer Berater
Lerntherapeut
Hypnotiseur (TMI)